Haltestellen Buslinie 134: CDU sieht dringenden Bedarf an Sitzmöglichkeiten und Witterungsschutz

Bushaltestelle
Bushaltestelle "Wülfeler Bruch"
„Die Buslinie 134 wird von den Bürgerinnen und Bürgern hier im Stadtbezirk sehr gut angenommen. Allerdings sind nicht alle Haltestellen mit einem Wartehäuschen und einer Sitzmöglichkeit ausgestattet. Die CDU hält es jedoch für wichtig, dass den wartenden Fahrgästen Schutz vor markantem Wetter geboten werden kann. Darüber hinaus muss insbesondere für mobilitätseingeschränkte und ältere Fahrgäste eine Sitzmöglichkeit vorgehalten werden“, so Gabriele Jakob, Vorsitzende der CDU-Bezirksratsfraktion Döhren-Wülfel.

„Ich habe selbst erlebt, wie ein älterer Herr an einer Haltstelle der Buslinie 134 zusammengebrochen ist. Der Bus hatte Verspätung und der Fahrgast konnte sich nicht so lange auf den Beinen halten. Das hat mich sehr betroffen gemacht und ganz eindeutig gezeigt, dass es dringend notwendig ist die Bushaltestellen der Linie 134 mit Sitzmöglichkeiten auszustatten“, so Edith Keinert, stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bezirksratsfraktion Döhren-Wülfel.

„Die CDU-Fraktion hat deshalb in der letzten Sitzung des Stadtbezirksrates mit einem Antrag die Verwaltung aufgefordert zu prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, um die Haltestellen der Linie 134, die kein Wartehäuschen haben, zumindest mit Sitzmöglichkeiten auszustatten. Zudem haben wird die Verwaltung aufgefordert, gemeinsam mit der üstra Lösungen zu erarbeiten, die das Aufstellen von Witterungsschutzdächern an den Bushaltestellen der Linie 134 ermöglichen. Erfreulicherweise hat sich der gesamte Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel unseren Ansichten angeschlossen, denn der CDU-Antrag wurde einstimmig beschlossen“, so Gabriele Jakob abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben