Verblasste Verkehrszeichen werden aufgrund eines CDU-Antrages erneuert

An der Kreuzung Peiner Straße/Mergenthalerweg wurde das verblasste Schild bereits gegen ein neues ausgetauscht
An der Kreuzung Peiner Straße/Mergenthalerweg wurde das verblasste Schild bereits gegen ein neues ausgetauscht
Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel hat die Verwaltung in der letzten Sitzung des Stadtbezirksrates erfolgreich aufgefordert, verblasste ‚Für LKW Einfahrt verboten’-Verkehrszeichen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel an mehreren Stellen durch neue Schilder zu ersetzen.

An den Straßen Am Mittelfeld/Beuthenerstraße, Garkenburgstraße/Gleiwitzerstraße und Peiner Straße/Mergenthalerweg ist auf dem Verkehrsschild ‚Einfahrt für Lkw verboten’ das Symbol vom Lastkraftwagen kaum oder teilweise gar nicht mehr zu erkennen.

"Ohne das Symbol bekommt das Verkehrsschild jedoch eine ganz andere Bedeutung, nämlich „Einfahrt verboten und dies kann dann bei einigen Ortsfremden Verkehrsteilnehmern zu Irritationen führen", begründet CDU-Bezirksratsherr Gerd Sommerkamp den CDU-Antrag.

„Gleichzeitig soll die Verwaltung prüfen, ob auch an anderen Stellen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel die entsprechenden Schilder ausgetauscht werden müssen", so Gerd Sommerkamp weiter.

Die anderen Parteien im Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel sahen die Sinnhaftigkeit des CDU-Antrages ebenfalls gegeben, der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben