Kinderspielplatz Güntherstraße/Riepestraße nicht kindersicher

„Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel fordert die Verwaltung auf, den Kinderspielplatz an der Güntherstraße/ Riepestraße mit einem spielplatzgerechten Zaun zu versehen, oder andere geeignete Maßnahmen zu ergreifen, damit die Sicherheit für spielende Kinder gewährleistet wird“, so Gabriele Jakob, Vorsitzende der CDU-Fraktion im Stadtbezirk Döhren-Wülfel.

Der Spielplatz ist bei vielen Familien und Kindergartengruppen sehr beliebt. „Es gibt auf dem Spielplatz mehrere Stellen an denen die Kinder auf die Straße oder in den Wald laufen können, auch wenn Eltern oder Erzieher stets ein Auge drauf haben, dass ihre Kleinen nicht weglaufen. Es besteht die Besorgnis, dass in einem unbedachten Augenblick eines der Kinder blitzartig auf die Straße rennen könnte, die an dem Spielplatz verläuft. Denn auf dem Weg zu dem gefährlichen Asphalt gibt es keinerlei Hindernisse und es muss ja nicht erst etwas passieren bevor gehandelt wird“, so Jakob weiter.

„Weiterhin haben wir mit dem Antrag die Stadt aufgefordert, zu prüfen, ob das angrenzende Waldstück in Richtung Rudolf-von-Bennigsen-Ufer mit in den Spielplatz integriert werden kann, um damit auch älteren Kindern attraktive Spielmöglichkeiten zu bieten“, so Gabriele Jakob abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben